Freistaat Fuchsen
Aktuell: Christiane Bergmann-Roh zur neuen Hofkanzlerin gewählt! Mehr >>> - (Bild: Rama/Wikipedia)
Fuchsen sind sehr aufgeschlossene und tolerante Leute. Dies spiegelt sich in ihrer Lebenskultur wieder. Fuchsen ist ein Land der Freiheit. Selbst Sozialdemokraten sind hier liberaler als anderswo. Mehr >>>
Fuchsen besteht aus den vier Provinzen Ostfuchsen, Westland-Kaufbach, West-Mittelland und Südfuchsen. Mehr >>>
Fuchsen ist eine direkte Demokratie. Die Volksversammlung setzt sich aus allen wahlberechtigten Bürgern Fuchsens zusammen. Mehr >>>
Fast 20% der Beschäftigten in Fuchsen arbeiten in der Landwirtschaft. Damit dominiert dieser Bereich immernoch einen relativ großen Bereich der fuchsichen Wirtschaft. Mehr >>>
12.03.2017 - Regierungserklärungen
Ankunft aus der turanischen Föderation
erstellt von Theo von Blanckenstetten am 12.03.2017
Fuchsen begrüßt die Präsidentin der turanischen Föderation, Frau Sigur Sigurdsdottir, zu Ihrer ersten Auslandsreise und zu Gesprächen über eine engere Zusammenarbeit beider Länder. Das Fuchsische Volk ist erfreut über die Wiederbelebung der Außenpolitik, immerhin grenzt die Turanische Föderation an den Freistaat.
28.02.2017 - Regierungserklärungen
Fuchsen begrüßt die Unionskanzlerin Bont
erstellt von Theo von Blanckenstetten am 28.02.2017
Mit einem großen Staatsempfang wurde die Unionskanzlerin der Demokratischen Union, Frau Helene Bont, in Fuchsen begrüßt. Es ist der erste Besuch eines andere Regierungschefs bei unserem Hofkanzler Theo von Blanckenstetten. Aus vertraulichen Quellen wurde bekannt, dass das Ziel der Gespräche die Einrichtung einer dauerhaften Diplomatischen Plattform ist.
28.02.2017 - Regierungserklärungen
Antrittsrede Hofkanzler Blanckenstetten
erstellt von Theo von Blanckenstetten am 28.02.2017
Meine Damen und Herren,

ich bedanke mich bei Ihnen für Ihr Vertrauen. Die letzten Monate waren leider von der Politikverdrossenheit überschattet.

Ich verspreche das in nächster Zeit dahingehend Veränderungen anstehen. Meinen Entwurf für die Änderung des Wahlverfahrens des Hofkanzlers und seiner Hofräthe wird hoffentlich auf die Zufriedenheit der Mitglieder der Volksversammlung stoßen.

Ziel dieser Veränderung wird sein, dass der Hofkanzler direkt durch die Volksversammlung gewählt wird und dieser nach dem Amtseid seine Hofräthe ernennt. Somit haben wir wieder einen "starken" Hofkanzler der auf die Arbeit seiner Hofräthe Einfluss üben kann. Ebenso werden einige Hofämter gestrichen und auf andere Hofämter verteilt. Näheres werde ich über einen Erlass bekanntgeben.

Die Regierung plant ebenfalls in dieser Amtsperiode die Einführung eines Sportförderungstag. An diesem sollen insbesondere Kitas und Schulen sportliche Aktivtäten ausüben, in Kooperation mit dem zuständigen Hofamt. Auch der Ausbau von Schulen ist ein persönliches Anliegen. Denn unsere Kinder sind unsere Zukunft. Dafür lohnt es sich zu investieren.